Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen
Schularten
Grundschule Schulartübergreifend
Jahrgangsstufen
3 4
Altersstufe
Primarstufe
Fächer
Englisch Chinesisch Deutsch als Zweitsprache Französisch Italienisch Latein Russisch Spanisch Türkisch
Fachgruppe
Sprachen
Zeitdauer
2 UE
Hardware
Tablet
Individuum
Möglichkeit der Selbststeuerung von Lernort, -Tempo und -Zeitpunkt Autonomie bei der Wahl der Lerninhalte / Gegenstände und ggf. der Lernziele
Weg und Ziel
Aufgabenstellung, die kreative Lösungswege ermöglicht Erstellen eines digitalen Artefakts
Grundschule | Englisch 3/4 | 3 Methodische Kompetenzen
  • Kompetenzerwartungen
    • nutzen altersgemäße Bildwörterbücher und Medien, um Wortbedeutungen oder landeskundliche Informationen zu finden.
    • nutzen das Schriftbild von Wörtern als Gedächtnisstütze (z. B. indem sie zu Bildern oder Zeichnungen Wörter und kurze Sätze von einer Vorlage fehlerfrei abschreiben).
    • überarbeiten ihre Texte mithilfe eigener Vorlagen (z. B. wordwebs), um die richtige Schreibweise bekannter Wörter zu überprüfen.
    • prägen sich die Schriftbilder eines begrenzten elementaren Wortschatzes ganzheitlich ein und rufen die dazugehörigen englischen Lautbilder ab.
    • üben und sichern erworbenen Wortschatz (z. B. indem sie Aufpass- oder Merkstellen markieren und die Read, Look up and Write down-Methode anwenden).
Grundschule | Englisch 3/4 | 1 Kommunikative Kompetenzen
Grundschule | Englisch 3/4 | 4 Themengebiete
1.3.6 Grundlegende Kompetenzen im Handlungsfeld Digital handeln
12 Sprachliche Bildung
8 Medienbildung/Digitale Bildung
3.2 Analoge und digitale Werkzeuge zur effektiven Gestaltung kollaborativer als auch individueller Lernprozesse verwenden und Resultate mit anderen teilen
4.3 Arbeitsergebnisse unter Einsatz adäquater Präsentationstechniken und medialer Werkzeuge sach- und adressatenbezogen darbieten
4.2 Medienprodukte unter Berücksichtigung formaler und ästhetischer Gestaltungskriterien und Wirkungsabsichten erstellen

Mein eigenes Wörterbuch

Eines der Anfangsthemen des Englischunterrichts stellt das Thema „At School“ dar. Im Zuge dieses Themas trainieren die Schülerinnen und Schüler kommunikative Kompetenzen wie Hör- und Leseverstehen, Sprechen und Schreiben. Zur Festigung des bereits eingeführten Wortschatzes und der zugehörigen Phrasen bietet es sich an, die Schülerinnen und Schüler ihr ganz persönliches, individuelles dictionary mithilfe eines Präsentationsprogramms oder einer App zur Erstellung eines E-Books gestalten zu lassen.

Neben den kommunikativen werden so auch methodische Kompetenzen trainiert, sowohl im Fachbereich Englisch als auch auf fächerübergreifender Basis. So üben und sichern die Lernenden zum Beispiel den erworbenen Wortschatz, prägen sich die Schriftbilder eines begrenzten elementaren Wortschatzes ganzheitlich ein und rufen die dazugehörigen englischen Lautbilder ab.

Ebenso nutzen sie die Kamera- und Aufnahmefunktion eines digitalen Endgeräts, stellen Fachinhalte bildlich, verbal und/oder schriftlich dar und dokumentieren ihren Lern- und Arbeitsprozess sowie den eigenen Lernfortschritt.

Einführung

Nach Einführung des Themenbereichs und der Aussprache sowie Schreibung der Wörter erstellen die Schülerinnen und Schüler ihr persönliches dictionary. Ein Lehrerbeispiel eines dictionary dient exemplarisch als Anschauungsmöglichkeit. Weitere Ideen zu verschiedenen Ausgestaltungsmöglichkeiten werden anschließend im Klassenverband gesammelt. Ein Beispiel wird gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt, um die technischen Schritte, d.h. das Einfügen der Bilder und der Audio-Dateien, zu wiederholen oder gegebenenfalls neu einzuführen. Sollte die Arbeit mit dem Tablet und dem Präsentationsprogramm für die Schülerinnen und Schüler noch neu sein, dann nimmt die Einführung mehr Zeit in Anspruch und muss von der Lehrkraft intensiver betreut werden.

Erstellen des eigenen dictionary

Die Schülerinnen und Schüler erstellen nun ihr eigenes ganz individuelles dictionary. Dazu fotografieren sie Schulutensilien, zeichnen diese oder fügen frei zugängliche Bilder aus dem Internet ein. Sie nehmen ihre Stimme auf und schreiben den passenden Begriff oder auch einen passenden Satz dazu auf.

Die Aufnahme der eigenen Stimme bietet den Schülerinnen und Schülern Rückmeldung über die eigene Aussprache und Verständlichkeit. Aufnahmen sind beliebig oft wiederholbar, wodurch auch schwächere Schülerinnen und Schüler ein ansprechendes Ergebnis erhalten können.

Die Lehrkraft dient als Sprachbeispiel und gibt Rückmeldung zu selbst eingesprochenen Aufnahmen. Zusätzlich haben die Lernenden die Möglichkeit, sich Wörter mit Hilfe eines Online-Wörterbuchs vorsprechen zu lassen oder sich Rückmeldung von Mitschülerinnen und Mitschülern aus dem Klassenverband zu holen.

Die Aufgaben der Lehrkraft ergeben sich aus dem eigenständigen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler:

  • Technische Unterstützung

  • Feedback zur Aussprache und Orthografie

Die Menge der Wörter, die Vorbereitung und Aufbereitung der Dialoge sowie die Komplexität der verwendeten Satzstrukturen bieten eine einfache und effiziente Möglichkeit der Differenzierung. So kann zu einem Gegenstand nur das jeweilige Wort eingesprochen, zusätzlich geschrieben oder in einen Satz eingebunden werden.

Folgende Ausarbeitungen wären denkbar:

  • Things in the classroom

  • That is in my schoolbag

  • What do I say when...? (classroom phrases)

  • Interview: What have you got in your schoolbag?

  • My favourite subject

Abschluss und mögliche Weiterarbeit

Zum Abschluss können die Schülerergebnisse in der Klasse mittels Bildschirmsynchronisation über den Beamer vorgestellt und reflektiert werden und die Schülerinnen und Schüler geben sich gegenseitig Feedback.

Das fertige Produkt kann anschließend in einer Cloud gespeichert, jederzeit beliebig erweitert oder online veröffentlicht und damit für andere zugänglich gemacht werden, z.B. in Form eines mebis-Kurses.

Möglichkeiten zur Weiterarbeit:

  • Gewählte Gegenstände alphabetisch ordnen

  • Zum Bild gehöriges Schriftbild ergänzen

  • Zum Bild passenden Satz ergänzen (schriftlich oder als Aufnahme)

  • Dialoge/Klassenzimmerszenen fotografisch/filmisch darstellen

  • Software: Journal-App oder Präsentationssoftware, Internetzugang

  • Schülereigenes Material: Stifte, Hefte und Bücher

Das vorgestellte Konzept lässt sich auch für weitere Themenfelder des Fremdsprachen- oder DaZ-Unterrichts verwenden. Auch lässt sich das dictionary über das gesamte Schuljahr fortführen und mit weiteren Themen ergänzen (z.B. numbers, colours, family, pets, at home,...).

Material der Lernaufgabe

Kurzanleitung Digitales Wörterbuch (pdf)
Arbeitsanweisung (pdf)
Arbeitsanweisung bearbeitbar (.pptx)

Weitere Aufgaben aus dem Zielbereich

Alle ansehen (25)

Die Nachrichtensendung

In der Digitalen Lernaufgabe setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit Nachrichtensendungen auseinander. Auf der Basis ihrer Erkenntnisse erstellen sie anschließend selbst eine Sendung.

Zu Seitenstart springen